Schlaga
Unweit der Straße von Großgeschwenda nach Schweinbach liegt auf der Steinernen Heide in einer Höhe von 550m der Ort Schlaga. Der kleine Ort mit 49 Einwohnern liegt in einer Quellmulde des Talbaches, der im unteren Verlauf als Reichenbach in die Loquitz mündet. Schlaga wurde 1957 nach Großgeschwenda eingemeindet und ist seit 1994 ein Ortsteil von Probstzella. Schlaga hat eine Gesamtfläche von 122,83 ha.