Besonderes
Pfarrkirche
Im westlichen Teil des Dorfes steht, ursprünglich in die Ortsbefestigung einbezogen, die Pfarrkirche innerhalb des ummauerten Friedhofes.

Der Baukörper, bestehend aus Langhaus und Polygonalchor, stammt im wesentlichen aus der Spätgotik und wurde laut Bauinschrift im Jahre 1521 vollendet.

Aus einer Bauphase um 1750 stammen über dem Chor der achteckige Turmaufbau mit Zwiebelkuppel sowie Veränderungen der Langhausfenster.

Von der spätmittelalterlichen Kirchenausstattung sind ein Relief der Grablegung und drei aus einem Flügelaltar stammende Figuren - Petrus, Paulus und Magdalena bemerkenswert.